10 Zeichen dafür, dass man ein Hundetraining Nerd ist

10 Zeichen dafür, dass man ein Hundetraining Nerd ist

1. Man gibt ein Entspannungssignal – “Eaaaaasy” – wenn der Motor des Autos lauter wird.

2. Man zückt den Clicker aus der Jackentasche, wenn sich ein fremder Hund nähert, obwohl man ganz ohne Hund unterwegs ist.

3. Man wendet sich ab, geht leicht in die Knie und schlägt sich mit einer Hand auf den Schenkel, wenn man einer Bekannte im Supermarkt “Komm mal mit” zuruft.

4. Man wirft einen Socken in den Wäschkorb und lobt ihn “Super, danke!” wenn er darin landet.

5. Man geht mit einer Hundegruppe spazieren und verteilt für nettes Verhalten Markersignale und Lob – bei jedem Hund, nicht nur beim eigenen.

6. Man wartet spannungsvoll, dass die Hundetrainerkollegin “CLICK” sagt, wenn man nach längerem Ringen etwas richtig hinbekommen hat.

7. Man gibt Markersignal und lobt feste, wenn sich Hunde im Fernsehen toll verhalten.

8. Man ist kurz irritiert, weil die Katze bei Annäherung zur Begrüssung deutlich die “Rute” hochnimmt.

9. Man läuft zwischen einem befreundeten Pärchen, das beginnt sich zu streiten, durch und murmelt “Aaaaalles gut.”

10. Man erklärt Hundeverhalten mit einem StarWars-Vergleich… ach nein. Das outet einen als normalen Nerd ;)