Der Cave Cani Blog

Wissenswertes rund ums Hundetraining

Im Blog gibt es bisher 70 Beiträge rund um den Hund: Neuigkeiten, Informationen, Buchempfehlungen und mehr!

1. Man gibt ein Entspannungssignal – “Eaaaaasy” – wenn der Motor des Autos lauter wird. 2. Man zückt den Clicker aus der Jackentasche, wenn sich ein fremder Hund nähert, obwohl man ganz ohne Hund unterwegs ist. 3. Man wendet sich ab, geht leicht in die Knie und schlägt sich mit einer Hand auf den Schenkel, wenn man einer Bekannte im Supermarkt “Komm (…)

» ganzen Beitrag lesen

Jagdverhalten ist ein genetisch verankertes Verhalten – wir können es unseren Hunden nicht “wegerziehen” oder verbieten. Bestimmte Sequenzen im Jagdverhalten können wir unseren Hund nicht nur ausleben lassen, sondern sie sogar verstärken! Damit verschieben wir die Häufigkeit bzw. Schnelligkeit, in der andere Sequenzen wie Hetzen auftreten. “Lauern” ist hier das Signal für das Belauern eines Auslösers, in diesem Falle ein Vogel. Ein (…)

» ganzen Beitrag lesen

Es ist geschafft! Nach langer Arbeit geht endlich die überarbeitete, verbesserte und zeitgemäß aufgehübschte Version von cavecani.de online! Hier und da werde ich noch basteln müssen, im Großen und Ganzen bin ich aber sehr zufrieden. Es gibt einiges neues – bzw. altes in neuem Gewand! Neues auf der Seite Unter Termine gibt es nun einen aktuellen Terminkalender mit Seminaren und mehr. Irgendwie (…)

» ganzen Beitrag lesen

Gerade jetzt, kurz vor Silvester, liest man es häufig: Niemals dürfe man ein Tier trösten bzw. sich ihm zuwenden, wenn es Angst hat, denn das würde das Tier nur in seiner Angst bestärken. Dr. Ute Blaschke-Berthold hat einen tollen Beitrag dazu geschrieben, der unter Angabe der Quelle (selbstverständlich) kopiert werden darf. Danke Ute! Unvermeidlich … Silvester! Nicht nur am 31. Dezember wird (…)

» ganzen Beitrag lesen

Buchrezension von Claudia Ein Baby oder Kleinkind kann für manch einen fast ein Fulltime-Job sein, der rund um die Uhr für Beschäftigung sorgt. Ein Welpe, der neu ins Haus kommt, auch. Wer sich für beides zusammen entscheidet, muss gute Nerven mitbringen und findet in diesem Buch für alle wichtigen Fragen und Probleme, die rund um Kind und Hund auftreten können, eine kompetente (…)

» ganzen Beitrag lesen

“Wir”, das heisst: der Erklärhund und ich. Im aktuellen Clicker Magazin (Ausgabe Januar/Februar 11), welches ich in diesem Artikel schon einmal vorgestellt habe, gibt es einen ausführlichen Beitrag zum Thema “Click for Blick”, der genau beleuchtet, was “Click for Blick” eigentlich genau ist und warum es so gut wirkt! Gerade dann, wenn der Clicker im Angst- oder Aggressionsbereich eingesetzt wird, gibt es (…)

» ganzen Beitrag lesen

Einen tollen Artikel gibts mal wieder bei frauhund.de – Clickertraining mit… frauhund schreibt: Immer wieder hört man die Aussage Clickertraining geht nur mit einfach zu erziehenden Hunden und dann auch nur für Tricks. Wir Menschen unterscheiden Tricks, die uns Spaß machen von den für uns wichtigen Dingen – ein Tier tut dies nicht! Ob ein Hund nun mit der linken Vorderpfote winken (…)

» ganzen Beitrag lesen

Gutes Hundetraining hat für mich viel mit Wissen zu tun. Wissen über Hunde, ihr Verhalten, ihre Körpersprache. Wissen über Lernformen. Über Risken und Nebenwirkungen von Trainingsmethoden. Dieses Wissen muss ein guter Hundetrainer auch vermitteln können. Und weil die “graue Theorie” hin und wieder ein wenig schwerverdaulich sein kann, habe ich einen neuen Angestellten! Das ist der Erklärhund! Er wird in Zukunft öfter (…)

» ganzen Beitrag lesen

Buchrezension von Martina Schoppe Nicole Wilde hat mit diesem Buch das Standard-Werk zum Thema Angst bei Hunden vorgelegt. Sie betrachtet das umfassende Thema “Angst” aus allen Perspektiven, um dann für jedermann verständliche Trainingsanleitungen zu geben. Die Beziehung zwischen Hund und Mensch hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Wir erwarten immer mehr von unseren Hunden und haben oftmals noch nicht verstanden, (…)

» ganzen Beitrag lesen