Beiträge mit dem Tag "cumcane"

Ein "Tag" ist ein Schlagwort zu einzelnen Beiträgen. Eine Art Etikett, das thematisch vergeben wird und die Hauptthemen eines Beitrags kennzeichnt.

Momentan gibt es 8 Beiträge mit dem Tag "cumcane".

Die sogenannte intermediäre Brücke gibt dem Hund die Information, dass er fast… fast… fast… am “Ziel” ist und sein Markersignal und dann seine Belohnung bekommt. Wie das “Warm warm warm” beim Topfschlagen. Wird die intermediäre Brücke (iB) oft und vielfältig verwendet, gibt das Ausbleiben der iB dem Hund die Information, dass er das gewünschte Verhalten gerade verlassen hat bzw. auf dem falschen Weg (…)

» ganzen Beitrag lesen

Gerade jetzt, kurz vor Silvester, liest man es häufig: Niemals dürfe man ein Tier trösten bzw. sich ihm zuwenden, wenn es Angst hat, denn das würde das Tier nur in seiner Angst bestärken. Dr. Ute Blaschke-Berthold hat einen tollen Beitrag dazu geschrieben, der unter Angabe der Quelle (selbstverständlich) kopiert werden darf. Danke Ute! Unvermeidlich … Silvester! Nicht nur am 31. Dezember wird (…)

» ganzen Beitrag lesen

Warum eigentlich Entspannung im Hundetraining? Was wir Menschen an Hundeverhalten sehen können, ist längst nicht alles, was in unserem Hund vorgeht. Bevor es für uns Menschen sichtbar wird, finden auf für uns unsichtbarer Ebene Veränderung statt, die Verhalten beeinflussen: Erregungsniveau und Emotionen. Effektives Training bedeutet, dass wir an all diesen Ebenen der Verhaltensentstehung arbeiten. Die erste Ebene in der Verhaltensentstehung ist die (…)

» ganzen Beitrag lesen

Auf hundeseminare.blogspot.com findet sich wieder ein toller und ausführlicher Bericht zum Vortrag “Grenzen setzen” mit Ute Blaschke-Berthold von CumCane. Für mich besonders (be)merkenswert an dem Bericht sind für mich zwei Absätze. 1. Positive Verstärkung vs. Grenzen setzen? Gerne wird dabei der vermeintliche Gegensatz aufgebaut: Arbeit über positive Verstärkung vs. Arbeit über das Vorgeben bzw. Einhalten von Regeln/Setzen von Grenzen. Das ist natürlich (…)

» ganzen Beitrag lesen

Eine tolle Vortragszusammenfassung auf der Webseite von Nico Feider, Hundeschule Ballance in Luxemburg! Hinter dem Titel verbirgt sich wirklich ein Hundethema und keine Abhandlung über Schuhe! Hunde, Rassen, Individuen: Wann, wie, wo und weshalb entwickelt sich aggressives Verhalten? Zur Problematik der Rasselisten von Dr.rer.nat. Ute Blaschke-Berthold, CumCane. Was ist eigentlich Aggression? Was heißt eigentlich “Rasse” und gibt es “rassetypisches Verhalten”? Wie viel (…)

» ganzen Beitrag lesen

Auf dem Blog von Jagdgeier Moritz (toller Name ;) ) gibts ein wirklich interessanten Vortragsbericht zu einem Theorievortrag. Thema: Ressourcenverteidigung. Referentin: Dr. Ute Blaschke Berthold von CumCane®. Der Bericht ist nicht nur interessant, er ist auch sehr umfassend und beleuchtet schön, was auf dem Seminar vermittelt wurde. Was sind Ressourcen und warum gibt es Hunde, die eine Zahnbürste verteidigen würden? Wie kann man an (…)

» ganzen Beitrag lesen

Hundeschule, die meiner Arbeitsweise nahe stehen Empfehlenswerte Hundeschulen auf einer größeren Karte anzeigen nach Postleitzahl sortiert Hundetrainer/-innen PLZ Bereich 1xxxx Nicola Barke - geprüfte CumCane® Trainerin www.dogsperience.de 18196 Dummerstorf OT Göldenitz Hundetrainer/-innen PLZ Bereich 2xxxx Diana Timmermann- geprüfte CumCane® Trainerin www.die-briards.de 23911 Harmsdorf Hundetrainer/-innen PLZ Bereich 3xxxx Christine Schmidt- geprüfte CumCane® Trainerin www.dogstime.de 30559 Hannover Nicole Mitschke www.socialwalks.de 31718 Pollhagen Martina Schoppe www.chakanyuka.de.vu 37640 Golmbach (…)

» ganzen Beitrag lesen

Am 18.09.2009 stand wieder ein Wochenend-Seminar ins Haus: “Spiel, Spaß und Motivation” mit Ute. Waren wir anfangs noch als Studis angereist – der Praxisteil der Ausbildung bei CumCane findet i.d.R. auf Seminaren statt – belehrte uns Ute bald eines besseren! Dieses Seminar sollte die Abschlußprüfung unserer CumCane-Ausbildung sein. Lange Rede, kurzer Sinn Wir haben bestanden und sind nach geduldiger und liebevoller Handaufzucht von (…)

» ganzen Beitrag lesen