Beiträge mit dem Tag "trainingstipps"

Ein "Tag" ist ein Schlagwort zu einzelnen Beiträgen. Eine Art Etikett, das thematisch vergeben wird und die Hauptthemen eines Beitrags kennzeichnt.

Momentan gibt es 5 Beiträge mit dem Tag "trainingstipps".

Die sogenannte intermediäre Brücke gibt dem Hund die Information, dass er fast… fast… fast… am “Ziel” ist und sein Markersignal und dann seine Belohnung bekommt. Wie das “Warm warm warm” beim Topfschlagen. Wird die intermediäre Brücke (iB) oft und vielfältig verwendet, gibt das Ausbleiben der iB dem Hund die Information, dass er das gewünschte Verhalten gerade verlassen hat bzw. auf dem falschen Weg (…)

» ganzen Beitrag lesen

Wie in dem Video zum “Anti” Jagdtraining ;) schon mal vorgestellt, hier noch einmal ein Beispiel, wie und warum man bestimmte Verhaltensweisen benennen kann. Ständig ist die Rede davon, dass wir unsere Hunde nicht “vermenschlichen” sollen. Das ist richtig. Hunde nicht zu vermenschlichen heißt, zu akzeptieren, dass sie genetisch verankertes Verhalten mit sich bringen und es auch zeigen. Jagdverhalten gehört ebenso dazu (…)

» ganzen Beitrag lesen

Was “konditionierte Entspannung” eigentlich ist und was sie im Hundetraining zu suchen hat, habe ich in diesem Text versucht zu erklären: Konditionierte Entspannung im Hundetraining. Und weil (bewegte) Bilder mehr sagen als tausend Worte, hier einige Videos rund ums Thema. Wer noch ein tolles Video kennt – immer her damit! Einfach eine Mail an mirjam@cavecani.de. Konditionierte Entspannung – Der Anfang Wie immer (…)

» ganzen Beitrag lesen

Warum eigentlich Entspannung im Hundetraining? Was wir Menschen an Hundeverhalten sehen können, ist längst nicht alles, was in unserem Hund vorgeht. Bevor es für uns Menschen sichtbar wird, finden auf für uns unsichtbarer Ebene Veränderung statt, die Verhalten beeinflussen: Erregungsniveau und Emotionen. Effektives Training bedeutet, dass wir an all diesen Ebenen der Verhaltensentstehung arbeiten. Die erste Ebene in der Verhaltensentstehung ist die (…)

» ganzen Beitrag lesen

Definition… Click for Blick ist eine Formulierung, die man häufiger findet und die oft etwas völlig anderes meint. Für mich bedeutet sie erst mal: der Hund wird geclickt, in dem Moment, in dem er etwas ansieht – und nichts anderes. Das magische Click Das Click des Clickers kündigt einem Hund, der mit diesem Werkzeug vertraut ist, zuverlässig eine Belohnung an und löst (…)

» ganzen Beitrag lesen